• Twitter
  • Facebook
  • Google+
  • RSS

Colorkey

Hier zeige ich euch, wie ihr in wenigen Schritten ein Colorkey erstellen könnt.

Nach dem öffnen des Bildes kopiert ihr die Hintergrundebene einmal in dem ihr im Ebenenmanager die Ebene "Hintergrund" auf das zweite Icon unten im Manger zieht.

Danach klickt ihr auf das 4. Icon von rechts, damit könnt ihr eine neue Füll- und Einstellungsebene erstellen.Bis zur Version CS2 klickt ihr jetzt auf Farbton/Sättigung, alle ab Version CS3 klicken auf Schwarzweiß und bestätigen das Fenster mit OK.

Die die Farbton/Sättigung benutzen, ziehen den Regler der Sättigung ganz nach links, so das der Wert -100 beträgt und bestätigen dies mit OK.

Jetzt seht ihr als oberste Ebene die neue Füll- und Einstellungsebene "Farbton/Sättigung". Diese ist mit einer Maske versehen die gleichzeitig schon aktiv ist.

Jetzt malt ihr mit dem Pinselwerkzeug und schwarzer Vordergrundfarbe an der Stelle des Bildes, die später wieder als Farbe erscheinen soll. Die Maske macht an dieser Stelle die unterste Ebene, die ja noch farbig ist, wieder sichtbar.

Das fertige Ergebnis sieht dann so aus.
Viel Spaß beim ausprobieren.

Dir gefällt dieses Tutorial? - Zeig es uns!

Das Erstellen von Photoshop-Tutorials nimmt sehr viel (Frei-)Zeit in Anspruch. Um regelmäßiger Tutorials zu produzieren sind wir auf deine Hilfe angewiesen. Spende Jetzt!

Jetzt das Tutorial Colorkey bewerten

Du hast die Möglichkeit dieses Photoshop Tutorial auf einer Skala von 1-10 zu bewerten.
Um das TutorialColorkey aus der Kategorie Bildbearbeitung zu bewerten, musst du den Regler auf dieser Skala verschieben:

Antworten

Vielen Dank für das Tutorial! Es ist so herrlich einfach, dass sogar Ungeübte wie ich tolle Ergebnisse zustande bringen.

Antwort schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Newsletter bestellen

E-Mail eintragen und immer auf dem Laufenden bleiben.